Folgen Sie uns!!  

   

Benutzer-Login  

Eine Registrierung ist nur für Mitglieder der Feuerwehr Neupotz und des Fördervereins möglich!

   
 

Dachstuhlbrand, Hinterstrasse


Zugriffe 3313
Einsatzort Details

Neupotz
Datum 25.01.2013
Alarmierungszeit 20:08 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Jochen Gehrlein
Mannschaftsstärke ca. 130
eingesetzte Kräfte

FFW Neupotz
    FFW Jockgrim
      FEZ Jockgrim
        FFW Hatzenbühl
          FFW Rheinzabern
            weitere Einheiten
              FFW Rülzheim
                FFW Kandel
                  sonstige Kräfte
                  Fahrzeugaufgebot   TSF (Neupotz)  TSF-W (Neupotz)
                  Brandeinsatz

                  Einsatzbericht

                  Am Freitag Abend gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehren Neupotz, Rheinzabern und Jockgrim  zu einem Dachstuhlbrand in der Hinterstrasse gerufen.

                  Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus wurde klar, dass es sich um einen Großbrand handelt. Der Feuerschein war bereits weit vor den Ortsgrenzen ersichtlich.

                  Umgehend wurden die kompletten Feuerwehren der Verbandsgemeinde sowie die Drehleitern aus Kandel und Rülzheim nachalarmiert.

                  Durch das schnelle Eingreifen aller Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäuden (u.a. ein Mehrfamilienhaus und eine ehemalige Schreinerei) verhindert werden.

                  Bis in die Nacht waren die Kameraden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Gegen 02:30 Uhr wurde das letzte Glutnest mit Hilfe einer Wärmebildkameralokalisiert und gelöscht.

                  Da es in dieser Nacht sehr kalt war und viele Feuerwehrleute durchnässst waren, wurde kurzerhand das Bürgerhaus als "Aufwärmstation" geöffnet. Dort wurden die Einsatzkräfte zudem mit heißen und kalten Getränken versorgt.

                  Laut Berichten in der "Rheinpfalz" vom 29. und 30. Januar 2013 entstand bei dem Brand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro - das Haus sei "reif für den Abriss". Als Brandursache wurde von einer defekten Leuchtstoffröhre in der Werkstatt berichtet. 

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder