Folgen Sie uns!!  

   

Besucherzähler  

Heute 7

Gestern 19

Woche 26

   

Benutzer-Login  

Eine Registrierung ist nur für Mitglieder der Feuerwehr Neupotz und des Fördervereins möglich!

   

A2016 07 09 18 59 07 Johannisfeuer Limersheim Thumbm letzten Wochenende besuchten wir mit rd. 25 Personen das Johannisfeuer unserer befreundeten Feuerwehr aus Limersheim/Frankreich

Bisher fanden unsere Johannisfeuer immer am gleichen Wochenende statt. In diesem Jahr haben die Limersheimer ihr Johannisfeuer um zwei Wochen verschoben. Dadurch konnten sie uns an unserem Jubiläumswochenende besuchen. Sie nahmen sogar mit zwei Jugendgruppen an der Wanderrallye teil und verpassten mit den Plätzen 4 und 5 nur knapp das Treppchen.

Neupotz: Freiwillige Feuerwehr gründet Bambinigruppe mit 14 Jungs und Mädchen20160629 FFW Neupotz Früh übt sich wer Feuer löschen will Gründung Bambini Bild

Die Freiwillige Feuerwehr Neupotz hat ihr doppeltes Jubiläum gebührend gefeiert. Für drei Tage wurde die Umgebung um das Feuerwehrhaus zum Festgelände. Die Eröffnung erfolgte am Freitagabend mit einer gut besuchten Sommernachtsparty in der Feuerwehrbar. Der Samstag war durchweg der Jugend vorbehalten.

Freiwillige Feuerwehr feiert am Wochenende Jubiläum – Seit 25 Jahren mit JugendfeuerwehrGruppenfoto 1. Jugendfeuerwehr

Seit 25 Jahren gibt es in Neupotz eine Jugendfeuerwehr. Das wird am Wochenende gemeinsam mit dem 140-jährigen Bestehen der Neupotzer Wehr kräftig gefeiert. Dann soll auch noch eine Bambini-Feuerwehrgruppe gegründet werden.
Die Initiative, eine Jugendfeuerwehr zu gründen, ging im Jahre 1991 von den drei Aktiven Jörg Burger, Konrad Trapp und Stefanie Ochsenreither aus.

Gründung beim Jubiläumsfest der Wehr am 26. Juni

Die Freiwillige Feuerwehr Neupotz will am 26. Juni eine „Bambini-Feuerwehr“ gründen. Dort können Kinder bereits ab sechs Jahren in die Gemeinschaft integriert werden. Angeregt durch eine Initiative des Landesfeuerwehrverbandes will die Wehr diese Aktion starten.

Jockgrim: Feuerwehrleute bei Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde geehrt – Helfer in allen Notlagen

20160105 Neujahrsempfang VGJBeim Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde ehrte Bürgermeister Uwe Schwind langjährige aktive Feuerwehrleute für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Jockgrim: Bei den Mitgliederzahlen der Freiweilligen Feuerwehren stehe die Vorderpfalz noch recht gut da. Das sagte der wiedergewählte Vorsitzende Hans-Georg Balthasar bei der 38. Verbandsversammlung des Regionalfeuerwehrverbands Vorderpfalz.

11.635 Mitglieder inklusive der Jugendfeuerwehr zählte der Regionalfeuerwehrverband Vorderpfalz Ende vergangenen Jahres. Dies sind 720 Personen mehr als im Jahr davor, berichtete der bei der Versammlung wiedergewählte Vorsitzende Hans-Georg Balthasar, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Landau. Die Feuerwehrleute versehen ihren Dienst in den Landkreisen Bad Dürkheim, Germersheim, Rhein-Pfalz-Kreis und Südliche Weinstraße sowie in den kreisfreien Städten Frankenthal, Landau, Ludwigshafen, Neustadt und Speyer.

Wörth: 29 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Germersheim ausgezeichnet

20151126 Ehrungen LK GER„Über 800 Jahre aktives Engagement bei der Feuerwehr“ hatte Landrat Fritz Brechtel (CDU) zusammengerechnet, was insgesamt 29 Feuerwehrleute im Ehrenamt bis heute geleistet haben. Bei der turnusmäßigen Dienstberatung der Freiwilligen Feuerwehren am Dienstag erhielten sie in der Festhalle die Goldene Ehrennadel.

20160121 Kreis GER 100 Mobile Retter stehen ab jetzt bereit Bild100 „Mobile Retter“ erhielten am Dienstag in der Kandeler Stadthalle ihre Ernennungsurkunden von Landrat
Fritz Brechtel überreicht. Damit führt der Landkreis Germersheim zusammen mit den Asklepios-
Südpfalzkliniken als erster Landkreis in Rheinland-Pfalz, die lebensrettende Alarmierungs-App „Mobile Retter“
– ein Netz von ausgebildeten freiwilligen Helfern – ein. Sie sind ab jetzt im Einsatz.

Germersheim ist damit bundesweit der zweite Landkreis, in dem die „Mobilen Retter“ eingesetzt
werden.Den Impuls bekam der Kandeler

Kreis Germersheim: Zuschuss vom Land – Noch keine Entscheidung im Kreis

Das Land Rheinland-Pfalz stellt Geld zur Verfügung, damit die Katastrophenschutzbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte die App „Katwarn“ einrichten können. Mit dieser App sollen Bürger außer über Radio, Fernsehen und Internet auch mobil über Smartphone und Tablet über mögliche Katastrophenereignisse in ihrem Ort informiert werden können.

   

Die letzten Einsätze  

06.06.2016 - Booteinsatz
Schiffsbrand
Leopoldshafen
Einsatzfoto Schiffsbrand
16.05.2016 - Hochwasser-Einsatz
Dammkontrollfahrt
Neupotz
15.05.2016 - Hochwasser-Einsatz
Dammkontrollfahrt
Neupotz
   

Die nächsten Termine  

 

01.10.16, 10:00-12:00 (Samstag)
Übung: Kieswerk

 

06.10.16, 19:00-22:00 (Donnerstag)
Gerätedienst

 

16.10.16, 09:00-12:00 (Sonntag)
Übung

 

26.10.16, 19:00-22:00 (Mittwoch)
Sitzung AW Wasser

 

27.10.16, 19:00-22:00 (Donnerstag)
Sitzung Führungskräften